Internationaler Literaturpreis ALBATROS

Die Günter Grass Stiftung Bremen vergibt den ALBATROS für zeitgenössische erzählerische Prosa, Lyrik oder Essayistik. Er geht an Autoren aus aller Welt, deren Werk sich durch hohe literarische Qualität und kulturelle und gesellschaftspolitische Relevanz auszeichnet. Das ausgezeichnete Werk soll offenes Denken und die freie Auseinandersetzung mit allen Bereichen unseres Lebens, mit unserer Welt und unserer Zeit befördern. Die Besonderheit dieses Preises besteht darin, daß ein bedeutendes fremdsprachiges Werk und dessen herausragende, der literarischen Eigenart des Originals gerecht werdende Übersetzung ins Deutsche ausgezeichnet werden.

Der internationale Literaturpreis ALBATROS ist mit 40.000 Euro dotiert und wird mit 25.000 Euro an einen Autor und mit 15.000 Euro an den Übersetzer des Autors verliehen.

Der Name des Preises ist „ALBATROS“. Er steht sinnfällig für die Verbindung Bremen – Übersee. Sowohl ist der Albatros ein Vogel, der über den Meeren Tausende von Kilometern zurücklegen kann, als auch eine Namensgebung für die historischen „Kap Horniers“, denen auch Bremer Kapitäne angehörten.

Die gedruckten Dokumentationen der Preisverleihungen sind bei der Günter Grass Stiftung Bremen auf Anfrage erhältlich solange der Vorrat reicht.