2010

ALBATROS Preisträger 2010

Preisträger sind

David Grossman (Israel)
und
Anne Birkenhauer (Deutschland/ Israel)
für den Roman „Eine Frau flieht vor einer Nachricht“

Albatros Günter Grass Stiftung Bremen 2010 Albatros Günter Grass Stiftung Bremen 2010

David Grossman

David Grossman, geb. 1954 in Jerusalem, studierte Philosophie und Theater an der Hebräischen Universität in Jerusalem. Anschließend arbeitete er als Korrespondent und Moderator für Kol Israel, die öffentlich-rechtliche Hörfunkanstalt des Landes. Zwischen 1970 und 1984 war er für eine populäre
Kindersendung verantwortlich.

Er lebt in einem Vorort Jerusalems. Er ist verheiratet und Vater dreier Kinder. Sein Sohn Uri fiel während der Arbeit an „Eine Frau flieht vor einer Nachricht“.

Weitere Bücher von David Grossman:

1988 Das Lächeln des Lammes
1991 Stichwort: Liebe
1992 Der geteilte Israeli – Reportage über den Zwang, den Nachbarn nicht zu verstehen
1994 Der Kindheitserfinder
1996 Zickzackkind
1998 Joram und der Zauberhut. Kinderbuch.
1999 Sei du mir das Messer.
2001 Wohin du mich führst. Kinderbuch.
2003 Diesen Krieg kann keiner gewinnen
2004 Das Gedächtnis der Haut
2008 Die Kraft zur Korrektur

alle Hanser Verlag.

Auszeichnungen:

2008 Geschwister-Scholl-Preis
2004 Wingate Literary Prize
2002 Manès-Sperber Preis
1996 Premio Mondello
1991 Nelly-Sachs-Preis
1984 Preis des Premierministers für Hebräische Literatur

Anne Birkenhauer

Anne Birkenhauer, geb. 1961 in Essen, studierte Judaistik, Neue Deutsche Literatur und Linguistik an der Freien Universität Berlin. Sie lebt seit1989 in Israel.

Weitere Übersetzungen:

1990 Dan Pagis: Die Krone der Schöpfung, Straelener Manuskripte
1994 Arieh Sivan: Adonis, Fischer
1994 Juval Schimoni: Der Flug der Taube, Jüdischer Verlag/Suhrkamp
1996 Daniella Carmi: Samir und Jonathan, Hanser
1996 Gershom Shaked: Geschichte der hebräischen Literatur, Jüdischer
Verlag
1997 Jaakov Shabtai: Vollendete Vergangenheit, Suhrkamp
1998 Daniella Carmi: Nachts zogen die Zigeuner fort, Hanser
1998 Jehoshua Kenaz: Nach den Feiertagen, Suhrkamp
1999 Moshe Zemer: Jüdisches Religionsgesetz heute, Neukirchner Verlag
2000 Chaim Be’er: Stricke, dtv-premium
2000 Aharon Appelfeld: Die Eismiene, Alexander Fest
2002 Chaim Be’er: Federn, dtv-Premium
2002 Aharon Appelfeld: Alles was ich liebte, Alexander Fest
2005 Aharaon Appelfeld: Geschichte eines Lebens, Rowohlt
2008 Gabriela Avigur-Rotem: Loja. Suhrkamp
2009 Sarah Shilo: Zwerge kommen hier keine. dtv-Premium

Anne Birkenhauer war Herausgeberin von „Jüdischer Almanach des Leo Baeck Instituts“, Jüdischer Verlag Suhrkamp

Preisverleihung 2010

Die vollständige Dokumentation der Preisverleihung vom 25.04.2010, 117 min (ab dem 1.1.2016 bitte im Medienarchiv erfragen):

Videodokumentation (klein)
Videodokumentation (groß)

Hinweis:
Zum Anschauen der Videos wird der Microsoft Media Player benötigt.
Voraussetzung: „Aktive X“ Steuerelemente und „JavaScript sollten im Browser aktiviert sein.
Sollte sich der PC hinter einer „Firewall“ befinden, müssen die Ports für Videodurchgang freigeschaltet sein.

Dankesworte des Preisträgers David Grossman (pdf)

Einen Bericht über die Preisverleihung finden Sie bei Center TV in der WESERZEIT vom 26.04.2010 „Günter Grass-Stiftung verleiht Literaturpreis“