CALCUTTA – Zeichnungen von Günter Grass

Ausstellung vom 19. Oktober 2014 bis 2. Januar 2015.

Im Jahre 1988 hat die Freie Hansestadt Bremen den umfangreichen Zeichenzyklus „Calcutta“ des Schriftstellers Günter Grass erworben. Nun stellt das Medienarchiv Günter Grass Stiftung einen Teil dieser Werke, die bis heute nicht an ihrer Aktualität verloren haben, erneut der Öffentlichkeit vor.

Die Werke zeigen ein ungeschminktes Bild des Lebens im Elend in Calcutta, das ungeachtet des wirtschaftlichen Aufschwungs Indiens noch immer Brisanz besitzt.

Die Einführung in den Zyklus „Calcutta“ hielt am 19. Otkober 2014 Jörg-Dieter Kogel, Programmleiter bei Radio Bremen und Freund von Günter Grass, der ihn auch während der Reise begleitet hat. Der Weserkurier berichtete am 21. Oktober 2014 über die Ausstellung.